Metallarbeitgeber Wuppertal/Niederberg: IG-Metall-Forderung für Tarifrunde 2018 deutlich überzogen

Als „deutlich überzogen und unverantwortlich“ weist der Arbeitgeberverband der Metallindustrie von Wuppertal und Niederberg e.V. das Forderungspaket der IG Metall NRW für die anstehende Tarifrunde 2018 zurück.

„Sechs Prozent mehr Geld und der befristete Anspruch auf eine Arbeitszeitreduzierung auf 28 Stunden pro Woche mit Entgeltzuschüssen für die unteren Lohngruppen inkl. einem Rückkehrrecht zur 35-Stunden-Woche – das sind Forderungen, die die Belastbarkeit unserer Unternehmen bei weitem überschreitet“, stellt der Vorsitzende des Verbandes Frank Preißner unmissverständlich fest. Er habe kein Verständnis dafür, dass die IG Metall die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und damit der Arbeitsplätze derart gefährde. Das Tarifniveau in der deutschen Metall- und Elektroindustrie habe sich seit 2006 um fast ein Drittel erhöht. Beschäftigte der Metallindustrie in NRW verdienen durchschnittlich rund 55.000 Euro im Jahr. Allein die Tariferhöhungen der letzten fünf Jahre summieren sich auf fast 20 Prozent. Selbst in der untersten ERA-Entgeltgruppe liege der Stundenlohn inzwischen bei 15,37 Euro. Das sei annähernd doppelt so hoch wie der aktuelle Mindestlohn.

Vor diesem Hintergrund seien die Vorstellungen der IG Metall gleichermaßen unvernünftig wie realitätsfern, betont der Verbandsvorsitzende. Die Bewältigung der hierzulande anhaltenden Investitionsschwäche und der Herausforderungen der Digitalisierung erfordern mehr denn je eine wettbewerbsorientierte Tarifpolitik, die die Produktionsstandorte der Unternehmen nicht gefährde. Außerdem bereiten die erheblichen politischen und wirtschaftlichen Risiken auf den Weltmärkten der exportabhängigen Metall- und Elektroindustrie zunehmend Sorgen. „Wir müssen unsere Zukunft sichern und nicht zu teuer werden“, erklärte Preißner. Die Metallarbeitgeber in Wuppertal und Niederberg fordern die IG Metall daher auf, in den am 16. November 2017 beginnenden Verhandlungen erkennbar mehr Realitätssinn zu zeigen.