Startseite


Nachrichten

Moschko: Brauchen Bewegung vor allem bei Arbeitszeit-Flexibilität

In der Tarifauseinandersetzung in der Metall- und Elektroindustrie haben Arbeitgeber und IG Metall auch in der dritten Verhandlungsrunde in Berlin und Brandenburg am Freitag noch…
Weiterlesenarrow_forward

UVWM-Vorsitzender fordert differenzierende Komponente auch für Tarifrunde 2018

In der dritten Runde der laufenden Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen haben die Arbeitgebervertreter, zu denen auch Egbert Neuhaus, Vorsitzender des Unternehmensverbandes Westfalen-Mitte…
Weiterlesenarrow_forward

Keine Bewegung bei Entgelt, Arbeitszeit und Teillohnausgleich zwischen Thüringer Metallarbeitgebern und der IG Metall

Auch die heutige dritte Runde der Tarifverhandlungen 2018 für die 17.200 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Thüringen ging ohne konkretes Ergebnis zu Ende. Die…
Weiterlesenarrow_forward

Keine Bewegung in 3. Verhandlungsrunde der Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalts

Die dritte Runde der Tarifverhandlungen in Sachsen-Anhalts Metall- und Elektroindustrie heute in Magdeburg blieb ohne Ergebnis. „Die IG Metall ist bislang nicht gewillt, ernsthaft über…
Weiterlesenarrow_forward

METALL-NRW-Präsident Kirchhoff: IG Metall soll Haltung der verschränkten Arme aufgeben

Die nordrhein-westfälischen Metallarbeitgeber haben die Vereinbarung einer Differenzierungsklausel für einen Tarifabschluss für die Tarifrunde 2018 angemahnt. Nach der 3. Tarifverhandlung für die rund 700.000 Beschäftigten…
Weiterlesenarrow_forward

Mit einem früheren Feierabend gewinnt man keine Titel. Gilt nicht nur im Sport…


Twitter-Feed


Termine

22.01.2018
Dritte Verhandlung für Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim
24.01.2018
Vierte Verhandlung in Baden-Württemberg

Weitere Videos





Weitere Videos